Hauptmenü

 

Links

 

Content

Haben kleine Kommunen eine Zukunft?

Unter Moderation von Torsten Podium Dörr, Vorsitzender der SPD Wohratal, beschäftigte sich ein hochkarätiges Podium am 16.10.2015 in Wohratal-Halsdorf mit der Zukunft kleiner Kommunen. Dass dieses Thema im gesamten Landkreis von Interesse ist, zeigte die Teilnahme etlicher BürgerInnen aus Kirchhain, Marburg und Münchhausen. Bürgermeister Thomas Beck (SPD) aus Angelburg berichtete von seinen Erfahrungen der gescheiterten Fusion von Angelburg und Steffenberg. Obwohl die Fusion am Votum der BürgerInnen gescheitert sei, hielt er Gemeindefusionen weiterhin für einen gangbaren Weg um kleinere Gemeinden handlungsfähig zu halten. Landrätin Kirsten Fründt (SPD) betonte, dass es kleine Kommunen immer schwieriger haben werden, überlebensfähig zu bleiben und man in Zukunft mit mehr Gemeindefusionen rechnen müsse. Bei der Umsetzung seien aber vor allem auch die Kreativität und die Ideen der Bürgerschaft gefragt. Die zukünftige Landtagsabgeordnete Handan Özgüven (SPD) aus Stadtallendorf meinte ebenfalls, dass wegbrechende Infrastrukturen nur über Eigeninitiativen wie Bürgercafes/Bürgerläden zu erhalten sein werden. Gerd Daubert (SPD), mit seinen vielfältigen Erfahrungen in Projekten der ländlichen Entwicklung, wies daraufhin, dass es durchaus sehr positive Beispiele in der gemeindlichen Zusammenarbeit gebe, wie die Verwaltungsgemeinschaft von Allendorf und Bromskirchen in Nordhessen zeige.

- Link zum Video auf Facebook

 
 
Copyright der Inhalte by Klaus-Dieter Engel Script by Joomla!

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!